News

Verwende die Pfeile um durch die News zu navigieren.

Monday 18.12.2017
Neues Bauvertragsrecht 2018

Wichtige Neuregelungen für Handwerksbetriebe und Bauunternehmer! Ab dem 01.01.2018 treten Neuregelungen zum  Kaufvertragsrecht, Änderungen des allgemeinen Werkvertragsrechts, Neuregelungen zum Bauvertragsrecht sowie Neuregelungen des Verbraucherbauvertrages und des Architekten- und Ingenieurvertrags in Kraft.

Die Neuregelungen im Kaufvertragsrecht regeln die Haftung des Lieferanten auch für Ein- und Ausbaukosten infolge fehlerhafter Lieferungen, sichern die Rückgriffskette und betreffen die Verjährung.

Die Änderungen im Werkvertragsrecht betreffen insbesondere die Abschlagszahlungsregelung, Abnahmeregelung sowie die Regelungen zum außerordentlichen Kündigungsrecht.

Neu in das Werkvertragsrecht eingefügt wird das sog. Bauvertragsrecht, unter anderem bestehend aus der Definition des Bauvertrages, detaillierten Regelungen zum Anordnungsrecht des Bestellers samt Vergütungsanpassung sowie Neuregelungen zur Zustandsfeststellung nach Verweigerung der Abnahme und Schriftform der Kündigung.

Ebenfalls neu eingefügt wird der Verbraucherbauvertrag mit den dazugehörigen Vorschriften über Informationspflichten und das Widerrufsrecht.

Die neuen Regelungen werden einerseits eine Vielzahl von Fragen aufwerfen, können andererseits aber auch neue Chancen und Möglichkeiten für Sie bieten. Hierzu beraten wir Sie gerne.

Friday 08.09.2017

Die Digitalisierung Ihres Unternehmens – Von der Manufaktur zur Industrialisierung der Verwaltung

Die Entwicklung der letzten Jahre veränderte die Arbeitsweise der Unternehmen und dessen Mitarbeiter. Unter dem Hauptbegriff ‚Digitalisierung 4.0‘ werden unterschiedliche Entwicklungen verstanden, die die Arbeitswelt verändern. Schlagworte wie ‚Change Management‘, ‚Block Chain‘, ‚Kontaktloses Bezahlen‘ und ‚Papierloses Büro‘ bestimmen die Medien. Auch die Bundesregierung leistete mit der Einführung der GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) und dem ‚Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens‘ ihren Beitrag. Sowohl Unternehmen als auch deren Mitarbeiter können sich nicht dagegen wehren und sollten diese Entwicklung als Chance nutzen.

Durch die technische Vernetzung entsteht ein komplett neuer Arbeitsprozess. Unternehmen werden sich auf die Kernkompetenzen konzentrieren können. Mit der richtigen Beratung werden Sie schnell merken, dass ein erheblicher Arbeitsaufwand wegfällt: Keine Ordner mehr ins Steuerbüro, keine Suche von Rechnungen, kein sortieren von Belegen. Der Arbeitsprozess verkürzt sich: Posteingang – Scan – Zahlungen anlegen – fertig! Alle weiteren Schritte entfallen und die Lösungen sind für kleines Geld umsetzbar! Wir beraten Sie gerne.

 Aktuelle Informationen